© 2007 hochroth

Die Fahrt nach der Irrenanstalt

Alfred Lichtenstein
Eine Auswahl an Gedichten
46 Seiten, Broschur – 8 €
Doppelausgabe im Schuber: Dichter des Expressionismus – 16 €
(Band I: Alfred Lichtenstein – Die Fahrt nach der Irrenanstalt
Band II: Albert Ehrenstein – Todrot)

hochroth Verlag
Berlin 2008

ISBN: 978-3-9812619-0-5

Am 23. August 1889 wurde der Sohn des Fabrikanten David Lichtenstein und seiner Frau Franziska, geborene Merzbach, in Berlin Wilmersdorf geboren. Er besuchte von 1899-1909 das Luisenstädtische Gymnasium. Von 1909-1912 studierte er Rechtswissenschaften in Berlin und später in Erlangen. Am 24. November 1910 veröffentlichte er sein erstes Gedicht im Sturm.
Ab 1912 veröffentlichte er auch in der Aktion. Schließlich promovierte er am 3. Januar 1914. Bereits im Oktober 1913 trat Lichtenstein als Einjährig-Freiwilliger in das 2. Bayrische Infanterieregiment ein.
Am 1. August 1914 erfolgte die Mobilmachung. Am 25. September fiel er bei Vermandovillers (Somme) an der Westfront.

P

Textproben:

P

SOMMERFRISCHE

Der Himmel ist wie eine blaue Qualle.
Und rings sind Felder, grüne Wiesenhügel –
Friedliche Welt, du große Mausefalle,
Entkäm ich endlich dir … O hätt ich Flügel –

Man würfelt. Säuft. Man schwatzt von Zukunftsstaaten.
Ein jeder übt behaglich seine Schnauze.
Die Erde ist ein fetter Sonntagsbraten,
Hübsch eingetunkt in süße Sonnensauce.

Wär doch ein Wind … zerriß mit Eisenklauen
Die sanfte Welt. Das würde mich ergetzen.
Wär doch ein Sturm … der müßt den schönen blauen
Ewigen Himmel tausendfach zerfetzen.

P

PROPHEZEIUNG

Einmal kommt – ich habe Zeichen –
Sterbesturm aus fernem Norden.
Überall stinkt es nach Leichen.
Es beginnt das große Morden.

Finster wird der Himmelsklumpen.
Sturmtod hebt die Klauentatzen:
Nieder stürzen alle Lumpen,
Mimen bersten. Mädchen platzen.

Polternd fallen Pferdeställe.
Keine Fliege kann sich retten.
Schöne homosexuelle
Männer kullern aus den Betten.

Rissig werden Häuserwände.
Fische faulen in dem Flusse.
Alles nimmt sein ekles Ende.
Krächzend kippen Omnibusse.

Die Fahrt nach der Irrenanstalt

Artikelnummer: 247
Stückpreis: 6,00 EUR
Lieferzeit: 20 Tag(e)
Verzögerungsgründe:

Die Fahrt nach der Irrenanstalt