Zafer Şenocak – Lichtbruch

44 Seiten, Broschur, 8 €
Aus dem Türkischen von Achim Wagner
Grafik: Zafer Şenocak
hochroth Berlin 2022
ISBN: 978-3-949850-07-3

 

Zafer Şenocak ist ein namhafter Intellektueller und Schriftsteller, der auf Deutsch und Türkisch schreibt. Hierzulande wurde bislang hauptsächlich sein deutschsprachiges Werk rezipiert. Mit »Lichtbruch« veröffentlicht hochroth Berlin erstmals einen Einzeltitel seiner türkischen Gedichte in deutscher Übersetzung. In seiner teilweise surrealen und an anderen Stellen wiederum aphoristisch klaren Lyrik öffnet Şenocak eine Tür zu osmanischen Poetiken, schlägt Brücken zwischen sufistischer Mystik und griechischer Mythologie … und erhält dabei einen Brief von Pera nach Berlin.

Zafer Şenocak, 1961 in Ankara geboren, Kindheit in Istanbul und München. 1989 Umzug nach Berlin. Seit Anfang der Achtziger Jahre Publikationen von Lyrik und Prosa, in türkischer und deutscher Sprache, philosophische Essays in überregionalen Zeitungen und im Rundfunk zu den Themen der Migration, zu kultureller Hybridität und deutsch-türkischer Erinnerungskultur. Längere Auslandsaufenthalte als writer in residence, vor allem in den USA. 2016 Gastprofessor für interkulturelle Poetik an der Universität Hamburg. Übersetzungen seiner Werke erschienen auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Tschechisch. Letzte Publikationen: »Das Fremde, das in jedem wohnt«, Hamburg 2018, »Kıyı ve Kabuklar«, İstanbul 2018.

Achim Wagner, 1967 in Coburg geboren, lebt als freier Autor und Übersetzer in Berlin. Bei hochroth Berlin erschien 2017 sein Gedichtband »zwischen grün und halb sechs« und 2021 in seiner Übersetzung »Schönes Wetter« von Orhan Veli.

 

Zafer Şenocak – Lichtbruch

Artikelnummer: 4733
Stückpreis: 8,00 EUR
Lieferzeit: 20 Tag(e)
Verzögerungsgründe:

Zafer Şenocak – Lichtbruch