© 2020 hochroth

Jacqueline Goldberg – Ich bin nicht, was ich sage | No soy lo que digo

 

Aus dem venezolanischen Spanisch von Geraldine Gutiérrez-Wienken und Martina Weber

Illustration: Consuelo Méndez

Satz: Fagott Ffm

 

hochroth Heidelberg 2020

ISBN: 978-3-903182-54-7

 

42 Seiten, 19 x 13 cm, Broschur, 8€

 

Jacqueline Goldberg dokumentiert in ihren Gedichten alle Arten des Zitterns, des Hungers und der Entwurzelung. Ihre Erinnerungen sind das Erbe ihrer Vorfahren. Goldbergs Sprache ist zugleich brüchig und sehr genau. Letztendlich sind wir nicht, was wir sagen. Wir sind mehr.

 

JACQUELINE GOLDBERG (geb. 1966 in Maracaibo, Venezuela), Lyrikerin, Roman- und Kinderbuchautorin sowie Journalistin, lebt in Caracas. Sie erhielt u.a. den Preis der venezolanischen Buchhändler 2014 für ihren Roman Las horas claras (Equinoccio 2007). Sie ist Autorin zahlreicher Lyrikbände: Verbos predadores. Poesía reunida 1986–2006 (Equinoccio, 2007), Limones en almíbar (Oscar Todtmann, 2014), Nosotros, los salvados (Kalathos, 2015) und El cuarto de los temblores (Oscar Todtmann, 2018).

Jacqueline Goldberg - Ich bin nicht, was ich sage | No soy lo que digo

Artikelnummer: 4673
Stückpreis: 8,00 EUR
Lieferzeit: 14 Tag(e)
Verzögerungsgründe:

Jacqueline Goldberg – Ich bin nicht, was ich sage | No soy lo que digo