© 2018 hochroth

Ilia Ryvkin – pflanzenfront-manifest

Ilia Ryvkin
pflanzenfront-manifest
Aus dem Russischen von Irina Bondas
Lektorat: Felix Schiller
Grafik: Olga Michael
hochroth Berlin 2018
ISBN 978-3-903182-20-2
30 Seiten, Broschur
€ 8,-

 

Von Moskau über die Krim, vom Land Marginalia bis nach Tallinn und Berlin bewegen sich Ilia Ryvkins Gedichte. Auf dieser imaginären Landkarte Osteuropas finden in geologischen Metaphern gedachte Prozesse statt, zwischen der Politik des 21. und der Geschichte des 20. Jahrhunderts, zwischen einer russischsprachigen poetischen Tradition und antiker Mythologie – tektonische Verschiebungen, Faltenbildung, Ablagerung historischer Schichten. Politisch brisante Texte wechseln sich mit privateren Tönen ab, und zu Beginn sowie im letzten Gedicht des Bandes begegnet uns das lyrische Ich, ein Jugendlicher auf Reisen. Der zweisprachige, von Irina Bondas übersetzte Gedichtband ist Ilia Ryvkins deutsches Debüt.

Ilia Ryvkin, geboren 1974 in Russland, ist Lyriker sowie Performance- und Medienkünstler. Er lebt in Berlin. Seine Texte wurden in drei Sprachen übersetzt und in diversen internationalen Literaturzeitschriften und Anthologien publiziert. 2017 erschien auf Russisch sein erster Gedichtband Die Oberflächlichkeiten.

Irina Bondas hat Dolmetschen und Politikwissen­schaft studiert. Nach Studien- und Arbeitsaufenthalten u. a. in New York, Edinburgh und Lwiw lebt sie als freiberufliche ­Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin für Russisch, Ukrainisch und Englisch in Berlin.

 

Ilia Ryvkin - pflanzenfront-manifest

Artikelnummer: 4621
Stückpreis: 8,00 EUR
Lieferzeit: 14 Tag(e)
Verzögerungsgründe: