© 2017 hochroth

Niillas Holmberg – Der dem Wind auf dem Schoß sitzt

Gedichte

Aus dem Nordsamischen von Katrin Merz

40 Seiten, Broschur, 8 €

hochroth Bielefeld 2017

ISBN: 978-3-902871-92-3

Titelgrafik: Bleistiftzeichnung “Sodjun ii dodjun” (Verbogen, aber nicht gebrochen) von Hans Ragnar Mathisen

 

go olmmoš dovdagoahtá biekka
son čállá divttaidis geđggiide ja muoraide

der dem Wind auf dem Schoß sitzt
schreibt seine Verse auf Steine und Bäume

Was bedeutet es Teil einer kulturellen Minderheit zu sein und einem Volk anzugehören, dass über vier Länder verteilt lebt? Niillas Holmberg geht diesen Fragen in „Der dem Wind auf dem Schoß sitzt“, einer Sammlung verschiedener Gedichte, nach. Das Leben und der Umgang mit der Natur sind Themen seiner Texte. Aber auch Identität, Umweltverschmutzung und -zerstörung werden immer wieder aufgegriffen. Darüber hinaus beschäftigt sich der junge Autor aber auch mit Familie, Freundschaft und Liebe.

Niillas Holmberg wurde 1990 in Ohcejohka/Utsjoki in Finnland geboren. Er ist nicht nur als Schriftsteller tätig, sondern auch als Musiker und Schauspieler und setzt sich zudem politisch für die Belange der Sámi ein. Sein erster Gedichtband „Dego livččen oaidnán iežan“ erschien 2009. Die Werke von Niillas Holmberg sind vor allem im
skandinavischen und finno-ugrischen Raum bekannt, wurden aber bereits in zehn verschiedene Sprachen
übersetzt.

Die deutschen Versionen von Katrin Merz bilden das erste eigenständige Übersetzungsprojekt der Nachwuchsübersetzerin. Zuvor war sie bereits gemeinsam mit Gruppe Bie an Inger-Mari Aikios “Die Sonne leckt Sahne” (hochroth Bielefeld 2016) beteiligt.

Niillas Holmberg - Der dem Wind auf dem Schoß sitzt

Artikelnummer: 4596
Stückpreis: 8,00 EUR
Lieferzeit: 20 Tag(e)
Verzögerungsgründe:

Niillas Holmberg – Der dem Wind auf dem Schoß sitzt