© 2010 hochroth

Jungfraun platzen männertoll

Friedrich Wilhelm Wagner
Jungfraun platzen männertoll
(erstmals erschienen 1920)
18 Seiten, Broschur – 8 €
hochroth Verlag
Berlin 2011

FRIEDRICH WILHELM WAGNER, geboren am 16. August 1892 in Hennweiler/ Hunsrück. Zeitweise morphiumsüchtig und in eine Irrenanstalt eingewiesen. Mitherausgeber der literarischen Zeitschrift “Der Zweemann”. Er starb am 22. Juni 1931 in Schönberg/ Schwarzwald.

P

Textproben:

P

B A L L O N

Ein Ballon bewegt sich leise.
Menschenhälse strecken sich.
Tramways stürzen aus dem Gleise.
Droschkengäule töten sich.
Auf den Dächern tanzen Greise.
Jungfraun platzen männertoll.
Ein Ballon bewegt sich leise,
Lächelnd und sehr würdevoll.

P

I N    S T I L L E R    S O M M E R N A C H T

Von Weiberblicken geil begriffen.
Ein Turnverein. Frisch, fröhlich, fromm und frei.
In stiller Sommernacht. Es hat gepfiffen —
Das war die Polizei.
Die fahndet auf Verbrecher.
Der dicke Mond beschmiert die Häuserdächer.

Jungfraun platzen männertoll

Artikelnummer: 1364
Stückpreis: 8,00 EUR
Lieferzeit: 20 Tag(e)
Verzögerungsgründe: