© 2009 hochroth

NEUSCHNEE UND OVOMALTINE

Ernest Wichner
Gedichte
28 Seiten, Broschur – 8 €
hochroth Verlag
Berlin 2010

ISBN: 978-3-942161-09-1

P

Textproben:

P

NICHT DU WARST ES, DIE MICH GELIEBT,
es war der schmale Streifen weißer Haut
auf deinem Bauch gleich über dem Rippenfell.
Ich hab ihn wundgeküßt und seine bleichen
Lippen zerrten mir die Zunge aus dem Mund.
Sprich also, wenn du mich jetzt verlassen willst,
mit jenen paar Zentimetern weißer Haut,
laß dir versichern, daß sie fortan auf meinen
Liebesbiß verzichten kann. Doch hör gut hin,
denn es mag sein, daß sie mir treu ergeben
bleibt und nicht verwinden wird, was du
uns beiden anzutun gedenkst. Laß, wenn
dem so ist, zwei Finger drübergleiten und
teil ihr deine Furcht und meine Grüße mit.

P

ICH BIN SO MÜDE wie ein ganzer
saurer Wald    will dich nicht sehen
nicht untergehen in jenem Meer
das grundlos seine Launen trägt
und Küsse fälscht    du schreibst
wir wären drei: ist P dabei und L
und N so zähl ich fünf und spekulier
auf Reigen    wer ist so frei und gibt
die Karten    wer macht das Spiel
und wer darf wer muß noch
warten und schreiben und für
wen    ich zähle weiter: H ist auch
dabei nun sind wir sechs und
reichten für ein Floß ein Narren-
schiff    man richtet’s ein und
tippt auf Weiterleiten    doch wer
von Bord geht kriegt den Bonus-
punkt    so funktioniert es glänzend
läuft es rund um unser leeres
Meer    heut aber soll es Stürme
geben Mädchen seh ich übers
Wasser gehen und auf dem Grund
ein bleiches Fischmaul schreien

NEUSCHNEE UND OVOMALTINE

Artikelnummer: 1271
Stückpreis: 8,00 EUR
Lieferzeit: 20 Tag(e)
Verzögerungsgründe:

NEUSCHNEE UND OVOMALTINE