© 2015 hochroth

Gleb Schulpjakow – Anfang der Religion

Gleb Schulpjakow
Anfang der Religion
Gedichte russisch/deutsch
übersetzt von Sergej Tenjatnikow
34 Seiten, 8.00 €
hochroth Leipzig 2015
ISBN 978-3-902871-75-6

 

Gleb Schulpjakow (*1971, Moskau) ist einer der bedeutendsten russischen Dichter seiner Generation, dessen Gedichte ins Bulgarische, Chinesische, Deutsche, Englische und Französische übertragen wurden. Sein in den USA in englischer Übersetzung erschienener Gedichtband Fireproof Box kam auf die Shortlist der Nominierten für den Best Translated Book Award 2012. Auf Deutsch wurden Schulpjakows Gedichte zuletzt in der Zeitschrift poet nr. 8 veröffentlicht.

 

Gedanken in der Kirche Santa Maria dei Miracoli in Rom

während einer katholischen Messe
betet ein Mensch Gott an,
indem er sich
auf eine Holzbank kniet –
als ob er damit sagen will:
o Schöpfer und Herrscher der Welt,
ich bin nicht deine letzte Schöpfung

während eines orthodoxen Gottesdienstes
betet ein Mensch Gott an,
indem er sich
auf den Steinboden kniet –
als ob er damit sagen will:
o Schöpfer und Herrscher der Welt,
ich bin dein letzter Sklave

wenn man von Europa und Asien redet,
davon, was uns trennt;
ich denke, dass der Punkt nicht
Sprache, Geschichte oder Geografie ist,
sondern diese eine Holzbank –
eine kleine Stufe,
die man nicht überwinden kann.

Gleb Schulpjakow – Anfang der Religion

Artikelnummer: 4114
Stückpreis: 8,00 EUR
Lieferzeit: 20 Tag(e)
Verzögerungsgründe:

Gleb Schulpjakow – Anfang der Religion